Klassen

Ich unterrichte Gruppen von max. 10 Personen. Das liegt zum einen daran, dass mir die physiologisch korrekte Ausrichtung sehr wichtig ist, und zum anderen meine Absicht, bei jedem Schüler ein tiefes Verständnis für die eigene Yogapraxis zu entwickeln, einen individuellen Zugang zum Schüler voraussetzt.

Um wirklich von Yoga profitieren zu können, genügt es nicht, einmal in der Woche eine Stunde zu besuchen. Nur durch regelmäßiges Üben kann mental und körperlich Veränderung entstehen und sich die gesundheitsfördernde Wirkung von Yoga entfalten.

Die Klassen sind aufeinander aufbauend und gehen mit der Zeit fließend ineinander über. Stunden können je nach Übungsausmaß und Motivation des Schülers im Mysore style beendet werden.

Body Awareness

Erforsche deine Atemräume und erkunde deine körpereigene Bewegungsintelligenz.

Wir schaffen mit Sanftheit ein Bewusstsein für unseren Körper, erforschen unsere natürliche Flexibilität, Koordination und Haltung und werden mit den ersten Asanas vertraut.

Die Körperhaltungen werden an den Praktizierenden angepasst. Wir variieren individuell zwischen leichten und fortgeschrittenen Varianten der Asanas, um eine persönlich passende Form zu finden.

Wir runden die Stunde mit verschiedenen Entspannungstechniken ab.

Ashtanga Yoga Basic Form

Wir üben die Ujjayi Atmung und entdecken die Verschmelzung von Atem und Bewegung (Vinyasa).

Wir lernen auf den Wellen des Atems zu reiten, unsere Bandhas (Energieverschlüsse) einzusetzen, nähern uns dem „traditional count“ (die in Sanskrit gesprochene traditionelle Zählweise) an und sammeln erste Erfahrungen mit Sadhana (in der Praxis versinken).

Mit jeder Stunde tauchen wir tiefer in die Praxis ein, werden weicher, formbarer und stärker.

Ashtanga Half Primary Serie

Lass dich, von deinem Atem getragen und vom traditional count durch die erste halbe Serie führen.

Wir steigen in die alte Tradition des Asthanga Yogas nach Sri K. Patthabi Jois ein und lassen die Ujjai Atmung rauschen, die Vinyasas unseren Körper aufheizen, die Bandhas unseren Körper stützen und Drishti (Blickrichtung) unsere Sinneswahrnehmungen nach innen lenken (Tristana).

Mysore Style

In Mysore Style Klassen übt jeder Schüler selbstständig im eigenen Atemrhythmus, in der eigenen Geschwindigkeit und dem persönlichen Übungsfortschritt entsprechend.

Der Lehrer ist anwesend und begleitet die Schüler während ihrer Praxis je nach Bedarf durch Anleitung oder mittels Adjustments (Hilfestellungen).

Dies erfolgt so, dass der Lehrer dem Schüler dabei hilft, die für ihn angemessene Form – Variante – Vorstufe einer Asana zu finden, als auch durch Korrigieren der Haltung oder durch die Unterstützung dabei, tiefer in die jeweilige Asana hineinzukommen.

So werden die Asanas und die Übungsreihenfolge Stück für Stück gelernt, eine persönlich angepasste Praxis erarbeitet und gleichzeitig auf besondere Bedürfnisse und Einschränkungen eingegangen.

Hinweise

  • Meldet euch bitte telefonisch oder über das Kontaktformular an, wenn ihr das erste mal eine Stunde besuchen wollt.
  • Unter Stundenplan und Aktuelles seht ihr, wenn eine Yogastunde entfällt oder es sonstige Änderungen gibt.
  • Gebt eurem Lehrer unbedingt vor der Praxis Verletzungen und andere körperliche Einschränkungen bekannt.
  • Bitte achtet darauf, vor der Praxis einen möglichst leeren Magen zu haben.
  • Eine Yogashala ist kein Klatsch und Tratschraum, wir achten auf eine ruhige Atmosphäre vor und nach der Praxis.

Tipps

  • Investiert in eine eigene Yogamatte (Mitunter die beste Investition eures Lebens!)
  • Nehmt ein kleines Handtuch mit (Ashtanga Yoga kann eine schweißtreibende Praxis sein).
  • Vergleicht euch nicht mit anderen.

Aktuelles

Ashtanga Yoga Basic / Traditional Form  Der Fokus in diesem Kurs liegt auf der Verschmelzung von Atmung und Bewegung und der Ausrichtung in den stehenden Grundpositionen. Der Kurs soll ein Einstieg in eine persönliche, sichere und regelmäßige Praxis sein.

Jeden Sonntag um 10 Uhr in Lustenau,
weitere Details und Anmeldung auf www.trainingdaswirkt.at


Die Mittwochsgruppe wird ab Herbst weitergeführt, weitere Infos und Details folgen bei Semsterbeginn. 
(Da können dann auch die offenen 10er Blöcke weitergeführt werden)